Imkerverein Büchertal

Impressum
Kontakt
Startseite Termine Über uns 50 JahreImkerei Produkte Verweise

Endlich Frühling! Der Krokus blüht

Biene auf oder besser in einer Krokusblühte

Nach dem langen Winter sind unsere Bienen und auch andere Insekten wieder aktiv. Wir hatten in diesen Jahr im Februar und bis Mitte März doch mal wieder einen richtigen Winter mit viel Schnee und niedrigen Temperaturen. Unsere Bienen sind darauf vorbereitet, sie überleben auch diese widrigen Umstände. Bienen haben eine eigene Überlebensstrategie Sie arbeiten ihren Wintervorrat zu Wärme um. Etwa 10 bis 20 kg Honig (Winterfutter) werden von einem durchschnittlichen Bienenvolk in einem Winter verbraucht.

Das Volk bildet im Winter eine dichte Traube, in der sich die Bienen und gleichzeitig das eingelagerte Winterfutter erwärmt. Völlig kaltes Futter können die Bienen gar nicht lösen und aufnehmen. Die Größe der Wintertraube hängt von der Außentemperatur ab: je kälter, desto kleiner ist sie.

Nicht nur die Bienen sind wieder aktiv

Nun die Zeit ist jetzt vorbei.

Die Außentemperaturen über 12 Grad führen dazu, das der Flugbetrieb und das Brutgeschäft jetzt wieder aufgenommen werden. Für die Arbeiterinnen bedeutet das, Pollen, Nektar und Wasser herbei schaffen!

Auch die ersten Hummeln sind jetzt unterwegs. Sie sind übrigens nicht auf eine Temperatur über 12 Grad angewiesen. Sie können sich selbst aufheizen.

© 2005, 2017 Imkerverein Büchertal